Willkommen im Institut für Ganzheitliches Lernen!!

Gegründet im Jahr 2000 als Praxis und Lehrinstitut in Wien; seit 2015 Institut für Ganzheitliches Lernen in Himberg bei Wien.

Sinn und Zweck des Vereins ist die ganzheitliche Förderung von Bildung und Weiterbildung von Erwachsenen und Heranwachsenden in allgemeinen Bereichen, insbesondere aber auf den Gebieten Gesundheit, Natur, Sport und Bewegung. Ein weiteres Ziel ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung in oben genannten Bereichen sowie die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis.

Um diese Ziele umzusetzen, werden Kurse, Seminare und Ausbildungen in Form von Projekten angeboten. Jeder, der an einem oder mehreren Projekten teilnehmen möchte, wird zuerst Fördermitglied und kann sich dann für jedes beliebige Projekt anmelden, wofür jeweils ein Aufnahmebeitrag zu entrichten ist. Eine Fördermitgliedschaft kostet € 10,- pro Jahr.

Die Zielgruppen

Die hier angebotenen Projekte (Ausbildungen,  Kurse und Seminare) richten sich an ALLE Interessenten, an Neu-, Quer- und Späteinsteiger, an all jene, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind, an Eltern und solche, die es bald werden!  :-)

Alter und Vorbildung sind nicht wichtig. Wichtig sind aber Selbstverantwortung und eine offene Einstellung zu einem eventuellen Umdenken.

Die Projekte (Kurse und Seminare)

Durch das modulare System der Projekte ist ein Einsteig in alle Lehrgänge jederzeit möglich. Alle Termine sind im Projektkalender zu finden.

  

 

Es wird auf eine ausgewogene Abwechslung zwischen Theorie und Praxis geachtet. Die Kursunterlagen sind didaktisch und fachlich gewissenhaft aufbereitet. Die Wissensvermittlung mit Hilfe von unterschiedlichen Lehrmaterialien ist anschaulich und praxisorientiert.

 

Im Sommer werden bei Schönwetter die Projekte auch im Garten abgehalten.

 

Kursleitung

Fast alle Projekte werden von Lisa Zickler abgehalten. Einige Projekte werden von oder gemeinsam mit Ulrike Mende geleitet.

Ich freue mich auf euer Kommen!

Lisa

Mitgründerin des Vereins


Anmerkung:

Der Verein verzichtet auf diesen Seiten auf das Gendern  (er/sie, ihn/ihr, /in/innen...), da dieser grammatikalische Unsinn Texte unleserlich macht. Daher wird  nur die männliche Variante verwendet, welche sich auf den Begriff "DER MENSCH" bezieht, der Frauen und Männer gleichsam einschließt!