Schröpfen & HACI-Magnetnadeln

Kursinhalte und –ziel:

Einsatz und Umgang der Geräte, Analyse des Rückens, Auffinden der Schröpfzonen, Schröpfen und Setzen der Haci-Nadeln auf bestimmten Problemzonen und Akupunkturpunkten bezogen auf bestimmte Krankheitsbilder (z.B. Verkühlung, Magenschmerzen, Rückenschmerzen, Schulterschmerzen) und zur allgemeinen Förderung der Gesundheit, Aufbauen von Magnetfeldern mit Hilfe der Haci-Nadeln, Narbenentstörung

 

Was ist Schröpfen?

Schröpfen ist eine einfache, aber sehr effiziente Behandlungsart und wird bereits seit über 3000 Jahren angewendet. Die Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt, es wird ein Unterdruck erzeugt, um eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen.

 

WAS BEWIRKT SCHRÖPFEN?

Ähnlich wie bei der Reflexzonenmassage kann über bestimmte Schröpfzonen, die sich meistens am Rücken befinden, ein Organ oder ein Funktionskreis von Organen beeinflusst werden. Zudem wird mit dieser Therapie der Stoffwechsel im Bindegewebe des behandelten Bereiches verbessert, Verhärtungen werden gelöst und das Immunsystem wird angeregt. 

WAS SIND HACI-MAGNET-NADELN und wie wirken sie?

Sie werden auch Haci-5-Elemente-Nadeln genannt, kommen seit kurzem aus China und sind eine Kombination aus Magnet-, Akupunkt- und Schröpftherapie.  Sie sind also keine Nadeln, dringen nicht in die Haut ein, können schmerzarm an Akupunktur- und Schmerzpunkten angebracht werden und sind somit eine geeignete Therapieform für nadelempfindliche Personen und Kinder. HACI Fünf-Elemente-Nadeln eignen sich sowohl für den Einsatz in Arztpraxen, als auch für Zwecke der Selbstbehandlung. 

zum Anfang der Seite

Wie wirken HACI-Nadeln?

Kleine Schröpfköpfe mit einer magnetischen Spitze in der Mitte werden für 10-15 Minuten auf schmerzende Stellen und Akupunkturpunkte gesetzt. Mehrere Effekte werden gleichzeitig genutzt:

1. der Saugeffekt,

2. übt beim Ansaugen der darin befindliche, spitz geformte Magnet einen punktuellen Druck auf die Haut aus,

3. wird der Reiz verstärkt durch den Einfluss des Magneten,

4. werden mehrere Schröpfnadeln durch den Ansaugeffekt so angebracht, dass abwechselnd ein Nord und ein Südpol, erkennbar an den Farben, nebeneinander sitzen. Die Wirkung ist besonders bei Schmerzzuständen oft überraschend gut.


 

Beide Techniken, Schröpfen und der Umgang mit den Haci-Magnet-Nadeln, werden in diesem Seminar gelehrt. Außerdem gehen wir auf bestimmte Symptomatiken und Krankheitsbilder ein, für die es jeweils bestimmte vorgegebene Behandlungsmuster gibt.

Mit Hilfe der Pulstastung nach Nogier (RAC) wird genau bestimmt, welche Punkte und Zonen am Körper behandelt werden wollen und sollen. 

Schröpfen und die Anwendung von Haci-Nadeln kann alleine oder in Kombination mit anderen Behandlungen (wie Nuad, Tuina, Akupunktmassage, andere Massagen und Therapieformen ...) angewandt werden. 

Kursdauer: 1 Tag

VORAUSSETZUNGEN: Keine

Kurstermine im Projektkalender!

 

   

 zum Anfang der Seite