AkupunkT- und meridian-massage

auf Grundlagen der TCM
("Chinesische APM")

Bei der APM nach TCM werden die Meridiane mit einem Massagestäbchen (meist aus Stahl) aktiviert. Dabei wird durch ein vorangehenden TCM-Diagnose genau unterschieden, welche Meridiane gezogen und welche zusätzlichen Akupunkturpunkte (meist mit einem Magnetstäbchen) aktiviert werden.

Ziel ist es, das Qi (die Energie) in Fluss zu bringen bzw. zu halten. Störungen des Qi-Flusses können aus Sicht der TCM vor allem entstehen durch: klimatische Faktoren, emotionale Zustände, Ernährungsgewohnheiten, Narben und statische Probleme der Wirbelsäule und der Gelenke.

Mit Hilfe der APM kann der Energiefluss angeregt und ausgeglichen werden, sodass die Selbstheilungskräfte des Körpers besser arbeiten.

Neben einem Massage-Stäbchen (meist aus Stahl) und einem Magnet-Stäbchen werden je nach Bedarf noch weitere Hilfsmittel eingesetzt: Licht (Farblicht und Soft-Laser), trockene und feuchte Wärme (Moxa), trockene und feuchte Kälte (Kryo), Strom, Sog (Schröpfen) u.a.

Die Kursreihe besteht aus drei Teilen und vermittelt umfassendes theoretisches Wissen aus der TCM und zielgerichtetes Arbeiten mit den Meridianen.

Die Kursreihe

Grundlagen TCM - Einführungskurs

Grundzüge der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM): Yin & Yang, die 5 Elemente, Meridiansystem-Überblick, die Körpersäfte; Einführung in die 5-Elemente-Ernährung, Einführung in die Zungendiagnose, Einfache Diagnostik

Dauer: 1 Tag

Dieser Kurs oder Kenntnisse darüber aus anderen Ausbildungen sind ist eine wichtige Voraussetzung für den nächsten Teil:

Akupunkt- und Meridian-Massage Teil 1

Tag1: Meridiane einfach und praktisch: Das Meridiansystem, Verlauf der Meridiane, die Meridianumläufe, Dehnungsübungen, Merdianklopfungen, Visualisierungen
(Dieser Tag kann auch getrennt von den folgenden beiden besucht werden, sofern ein Termin dafür angeboten wird.)

Tag 2+3: Der exakte Verlauf der Meridiane, Energetisierung der Meridiane mit dem Massagestäbchen und einfachen Grifftechniken, Aktivieren wichtiger Punkte mit dem Magnetstäbchen bzw. Akupressur, die 8 Leitkriterien, wichtige Zusammenhänge, einfache Befundung, Ganzkörper-Meridian-Massage: Ausgleich von Yin und Yang, die Brunnen-Punkte

Dauer: 3 Tage


Akupunkt- und Meridian-Massage Teil 2

Die 5 Wandlungsphasen, die Organe aus Sicht der TCM, Organe und Emotionen im Sinne der TCM, Lage und Funktionen wichtiger Akupunkturpunkte in Theorie und Praxis, die Yuan-Quell-Punkte, Ausgleich von Körpersäften, Qi und Blut; die Schichtenmodelle in der TCM
Voraussetzungen: Grundlagen der TCM und APM 1

Dauer: 3 Tage


Folgende Kurse sind ideal als Ergänzung zur Energetischen TCM:
Akupressur einfach & praktisch
Puls– und Zungendiagnose
 

Termine im Projektkalender